Schnorcheln auf den Philippinen: Helicopter Island – El Nido, Palawan

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-7

Bei einem Urlaub auf den Philippinen ist es fast nicht möglich, wirklich ALLES zu sehen.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-6

Insgesamt über siebentausend Inseln warten hier auf Euch und manche von Ihnen sind so klein, dass sie nicht bewohnt werden.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-5

Vor Ort empfiehlt es sich, verschiedene Ausflüge zu buchen um so möglichst viel von der Schönheit des Landes mitzubekommen.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-9

Eine der schönsten Inseln ist Palawan. Man erreicht Sie von Manila aus gut per Flugzeug und kann in der Hauptstadt Puerto Princesa landen.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-13

Von hier aus kann man mit dem Reisebus in einer sechsstündigen Tour nach El Nido weiterfahren. Hier fühlt man sich schnell wie in einem Hippie-Aussteigerdorf – auf der einen Seite ist der Ort (noch) sehr abgeschieden auf der anderen Seite kann man auf den wachsenden Tourismus bauen – Restaurants, kleine Hotels und Strom (mit Unterbrechungen) sorgen für die Grundbedürfnisse Essen, Schlafen und Wlan.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-11

Was aber viel wichtiger ist: Hier kann man eine wunderschöne Natur erleben, die man sich in seinen kühnsten Träumen so nicht vorstellen kann.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-12

Selbst wenn ich jetzt meine Fotos sehe, merke ich wie unvergleichlich anders alles direkt vor Ort aussah.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-10

Falls ihr also mal auf die Philippinen fliegt, vergesst nicht, El Nido zu besuchen.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-14

Geht selbst auf eine geführte Tour zum Schnorcheln zu den Inseln Matinloc, Miniloc mit dem Secret Lagoon Beach, für den man durch ein Loch im Fels tauchen muss, besucht den Star Beach, wo man große blaue Seesterne sehen kann und fahrt zur Dilumacad Island, die nur wegen ihrer Form nur Helicopter Island genannt wird.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-4

Hier kann man wunderbar schnorcheln, besonders wenn das Meer schön ruhig ist. Bucht unbedingt eine Tour mit Verpflegung, denn dann wird für Euch lecker gegrillt.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-1

Da unser Boot leider leckgeschlagen ist, haben wir die Wartezeit direkt mit der Mittagspause verbunden. Irgendwie ein komisches Gefühl, auf einer einsamen Insel zu sein, mit einem kaputten Boot – aber irgendwie ganz schön.

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-3

Unsere Tourguides hatten schließlich Handyempfang – hurra!

helicopter-island-el-nido-palawan-philippinen-2

Übernachtet habe ich in El Nido im Buena’s Haven Travelodge.

Tipps für die Hauptstadt Puerto Princesa – Sehenswürdigkeiten:

Manchmal hat man ja bei der An- oder Abreise noch etwas Zeit zu überbrücken, hier habe ich ein paar Vorschläge, was man hier so unternehmen kann:

Krokodilfarm

Schmetterlingfarm

Puerto-Princesa-Subterranean-River-Nationalpark

Übernachtet habe ich hier im Dapuan Bed and Breakfast – hervorragend!

Hi, ich bin Marni. Meinen ersten Blog habe ich 2001 gestartet und hier möchte ich Euch inspirieren und viele Tipps für ein gutes Leben geben. Ich mag es entspannt und liebe einfache Lösungen – ob im Job, auf Reisen oder zu Hause. Meine Brötchen verdiene ich als Social Media Consultant und Content Managerin.

1 Gedanke zu “Schnorcheln auf den Philippinen: Helicopter Island – El Nido, Palawan

Schreibe einen Kommentar